Das Wetter morgen Temp. min.
teilen+

Weinevent

Zweimal im Jahr lädt das Chasa Montana Hotel & Spa Top-Winzer zu einem aussergewöhnlichen Weinabend ein. Das letzte Event fand am 20. und 21. Oktober 2017 mit Gerhard Kracher & Michael Schwarz aus Österreich statt. Gerne nachfolgend eine Zusammenfassung von diesem tollen Abend. Informationen zum nächsten geplanten Anlass finden Sie demnächst im EVENT-Kalender.

Eine Zusammenfassung von Christian Mögel zum Weinanlass mit Gerhard Kracher & Michael Schwarz vom 20. Oktober 2017

Es begann mit sehr guten Apérohäppchen zum 2015 Kracher Pinot Gris Reserve (aus der Magnum), hell goldgelb, frische Säure, markante Apfel- und Birnennoten, langer Nachhall. Ein grossartiger Einstieg.
Danach folgte die inspirierte Gänselebervariation mit Orange und Haselnuss, begleitet von der dunkel strohgelben 1999er Kracher Welschriesling Trockenbeerenauslese Nouvelle Vague Nr. 10. Eine perfekte Paarung, soweit die Nuss- als auch die Orangennoten fanden sich in der ausgewogenen Süsse wieder ohne klebrig zu wirken. Bereits jetzt wurde klar, dass wir an einem Abend der Extraklasse teilnehmen durften.
Der Niedertemperatur-Kaisergranat mit Tom-Ka-Gai war für sich selbst schon ein Erlebnis, das durch den Schwarz Weiß 2014 noch vertieft worden ist, der hell goldgelb, mit kräftigen Erdmandel- und Zitrusnoten, strohtrocken und mächtig erschien. Fast noch besser harmonierte der Kracher „K“ 2015, farblich fast identisch, aber mit etwas Restsüße ausgestattet, rundete er die asiatischen Aromen und Geschmäcker ab. Beide Weine waren erstklassig.
Zum roten Kracher Blend 2 aus dem Jahr 2013, tief samtrot mit Aromen von dunklen Beeren und einem starken Tanningerüst zusammen mit intensiven erdig-mineralischen Noten wurde das Duett von geschmortem Lamm an Kraut und Rüben serviert. Auch diese Paarung hätte nicht besser sein können.
Zum perfekten Rinderfilet mit Birne gab es gleich zwei hervorragende Begleiter, den 2013er Kracher Blend 1, der dunkel kirschrot mit kräftigen Heidelbeer- und Ledertönen, stabilen Tanninen balanciert und trotzdem wuchtig ein beeindruckendes Gesamtbild zeigte. Etwas filigraner ohne dabei an Druck zu verlieren war der Zweigelt Schwarz Rot 2013 fast noch näher am Gericht, die leicht animalisch-fleischigen Töne fanden ihr Äquivalent in dem perfekt gegartem Filet.
Das schokoladenbasierte Pre-Dessert fand seinen idealen Partner im dunkel pflaumenfarbigen Schwarz Schwarz 2011, fruchtig süß, extraktreich und dabei samtig weich, erneut ein Hochgenuss!
Die honiggelbe Kracher Scheurebe Trockenbeerenauslese Zwischen den Seen Nr. 11 aus dem Jahr 2006 nahm die exotischen Fruchtnoten des in neuem Stil zubereiteten Zwetschgenknödels auf und ließ ein fruchtig süßes Gesamtkunstwerk entstehen.
Zum Abschluss, den Blauschimmelkäsen (gereifter Stilton & Kracher Grand Cru Käse) war die teebraune 1998er Kracher Chardonnay Trockenbeerenauslese Nr. 13 mit ihrer unaufdringlichen Honigsüße das letzte Highlight.
Herzlichen Dank an Daniel Eisner, Thomas Monsberger‚ Bernd Fabian, Gerhard Kracher und Michael Schwarz für einen unvergesslichen Abend.

Eine Zusammenfassung von Christian Mögel zur Raritätenverkostung „Kracher vs. Sauternes“ vom 21. Oktober 2017

Die Raritätenverkostung übertraf alles bisher Dagewesene. Wir begannen mit dem Schwarz Weiß 2000, der goldgelb im Glas, kantig und rauh wirkte. Blind hätte ich ihn wohl sogar jünger als den 2014er von gestern geschätzt.
Nun zu den Süßweinen. Die Kracher Zweigelt Trockenbeerenauslese 2004 war cognacfarben, Zwetschge an Nase und Gaumen, unaufdringlich süß, große Klasse.
 
Die Kracher Traminer Trockenbeerenauslese Nr. 1 2001, dunkel honiggelb Teenoten, Dörrobst, sehr gut.
Darauf folgte der erste blinde Flight. Chateau Guiraud 1995 war dunkel bernsteingelb mit Lackaromen, wirkte unharmonisch, wurde mit der Zeit runder, in der Nachverkostung wirklich gut. Deutlich besser war die Kracher Grand Cuvée Nr. 6 aus 2004, goldgelb, blumig, tolle Frucht und Süße.
Der nächste blinde Flight waren Chateau Rieussec 1995 hell sonnengelb unspektakulär, aber mit allem was einen guten Sauternes ausmacht, und Château Suduiraut 1982, der zwar etwas dunkler war, aber nie älter wirkte.
Besonders nah beieinander waren die Kracher Grand Cuvée Nr. 6 1999 und die Chardonnay TBA Nr. 7 (Chardonnay) aus dem gleichen Jahr. Beide satt goldgelb wirkte die Cuvèe runder und kräftiger, der Chardonnay filigraner, beide waren erstklassig.
Die Traminer Beerenauslese von Josef Kracher hatte wohl einen Fehler, Bitternoten, kaum süß, unharmonisch. Umso imposanter Alois Krachers Beerenauslese Grand Cuvèe aus dem gleichen Jahr, kräftig honiggelb, frisch und harmonisch war sie den jüngeren Trockenbeerenauslesen absolut ebenbürtig.
Zum Abschluss die Giganten Kracher Grand Cuvée Trockenbeerenauslese Nr.12 aus dem Ausnahmejahr 1995, dunkel honiggelb, finessenreich, komplex, lang. Er war auf Augenhöhe mit Château d’Yquem 1998, der etwas heller war und filigraner, dafür weniger druckvoll wirkte.
Vielen Dank für eine unvergessliche Verkostung Daniel Eisner, Thomas Monsberger und Gerhard Kracher!

Folgende Weingüter hatten wir in den letzten Jahren zu Gast: Allegrini -Venetien, Braida-Piemont, La Spinetta-Piemont, Frederic Magnien- Burgund, Domaine Chanson-Burgund, Andi Kollwentz-Burgenland, Heribert Bayer-Burgenland, Albert Gesellmann-Burgenland, Heinz Velich-Burgenland, Alois Kracher-Burgenland, Leo Hillinger-Burgenland, Reinhold Krutzler-Burgenland, Corte Pavone-Toskana, Valdifalco-Toskana, Schwarhof Loacker-Südtriol, Erich Mahcherndl-Wachau, Walter Skoff-Steiermark, Stèphane & Isabella Kellenberger-Wallis, Alois Lageder-Südtirol, u.v.m.

Pauschal & Lastminute Angebote

Das Wetter morgen
Romantik Package

Romantik Package

Ihre Zeit zu zweit, um dem Alltag zu entfliehen und um Romantik zu erleben,...

Details
Bike Total

Bike Total

Action, Sport und 3 verschiedene Bikes zur Auswahl – Von spannenden...

Details
Montana Kurztrip

Montana Kurztrip

Volles Programm mit Wellness & Genuss – Gönnen Sie Ihrem...

Details
Gourmet & Wein

Gourmet & Wein

Das Package für Feinschmecker und Weinliebhaber! Ein Abend mit Halbpension,...

Details
Wanderauszeit

Wanderauszeit

Wandererlebnis in einer unvergleichlichen Natur in Samnaun...

Details
Shopping & Genuss Trip

Shopping & Genuss Trip

 
Gaumenfreuden und Zollfrei Shopping - Geniessen Sie eine kurze...

Details
Wellness - Face & Body

Wellness - Face & Body

Schönheit für Gesicht und Körper - das...

Details
Wellness Total

Wellness Total

3 Nächte Erholung für Körper & Geist im Montana...

Details
Wellness Relax

Wellness Relax

3 Nächte mit Tiefenentspannung und Regeneration vereint in einem...

Details

4=3 1. ZEGG Hotels Wanderwoche

4=3 & 7=6, ab 4 Nächten schenken wir Ihnen die letzte Nacht, ausserdem...

Details

Grenzenlose Feinschmeckerei

3. Dreiländereck Gourmetwoche
Delikates Essen aus 3 Ländern. In...

Details
(Ein-) Kochkurs mit Expertin Andrea Sagmeister

(Ein-) Kochkurs mit Expertin Andrea Sagmeister

Andrea Sagmeister aus Österreich gilt über die Grenzen hinaus als...

Details
Burnout - Präventions - Retreat

Burnout - Präventions - Retreat

Burnout Präventions Retreat "Auftanken statt Ausbrennen" mit Tanja...

Details

Romantikwochen

14 Tage fürs Herz
Romantik-Wochen Deluxe. Zweisamkeit im Chasa Montana....

Details
Mental Retreat

Mental Retreat "SELF-NESS-Urlaub"

Mental Retreat "SELF-NESS-Urlaub" mit Tanja Gstrein-Schöffthaler &...

Details
Yoga-Tage - Nirwana in Samnaun

Yoga-Tage - Nirwana in Samnaun

Die Seele in 1800m baumeln lassen. Yogalehrerin Daniela Kleinsorge schafft...

Details
Wellnesswochen

Wellnesswochen

Abwehrkraft Wellness
Ein gestärktes Immunsystem gegen die kalte...

Details

Entspannungs-Retreat

Entspannungs-Retreat "(R)-Aus-Zeit mit Nachhaltigkeit" mit Tanja...

Details
Temp. min.

- Follow us -